Deutsche städte einwohner

deutsche städte einwohner

Jan. Die Statistik zeigt die größten Städte in Deutschland am Dezember Am Ende des Jahres waren Berlin, Hamburg und München. Die deutsche Hauptstadt liegt unangefochten auf Platz 1 der größten Städte in Deutschland und es ist zu erwarten, dass die Einwohnerzahl in den nächsten. Liste: Größte deutsche Städte im Überblick nach Größe, Fläche, Einwohnerzahl, Stadtteile. An welchem Fluss liegen die größten Städte Deutschlands?.

Ab kamen Glaubensflüchtlinge aus verschiedenen Teilen Europas hinzu, deren freie Religionsausübung durch zahlreiche Toleranzedikte gesichert wurde.

Nach der Vertreibung im Um lebten Juden in Berlin, deren Anteil im Laufe des Eine besondere Bedeutung für die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung nahmen die französischen Hugenotten ein, die wegen ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der gewerblichen Produktion umworben wurden.

Sie arbeiteten zunächst als kleinere Selbständige oder Meister im Textil- und Bekleidungsgewerbe. Neben finanziellen Vergünstigungen wurden ihnen besondere Rechte und soziale Privilegien eingeräumt Selbstverwaltung, eigene Schulen, Erleichterungen bei der Ausübung ihres Gewerbes.

Durch das Edikt von Potsdam von wanderten Jahrhunderts in Brandenburg ein, von denen sich etwa 6. Als weitere Glaubensflüchtlinge kamen Anfang des Die Einwohnerzahlen von bis sind Schätzungen.

Vor der Vereinigung wurden Berlin und Cölln immer zusammen gerechnet. Im Jahr lebten in beiden Städten rund Mit der am 1.

Im Jahre überschritt die Einwohnerzahl der Stadt die Grenze von Jahrhunderts waren es bereits Zur Militärbevölkerung zählten bis zur Heeresreform von bis alle in Berlin lebenden Soldaten und Invaliden mit ihren Frauen und Kindern; danach ging infolge der allgemeinen Wehrpflicht der Anteil der Soldatenfamilien und damit der Militärbevölkerung erheblich zurück.

Mit Beginn der Industrialisierung im Jahrhundert setzte dann ein starkes Bevölkerungswachstum ein. Die Stadt erlebte bis zum Ersten Weltkrieg einen starken wirtschaftlichen Aufschwung und enormen Bevölkerungszustrom.

Um dem starken Zuzug gerecht zu werden entstanden vor allem im Norden und Osten der Stadt Mietskasernen , in denen das städtische Proletariat wohnte.

In den angrenzenden Vorstädten kam es zum Bau von Fabriken und ganzer Industriesiedlungen wie etwa Siemensstadt oder Borsigwalde , dessen Wohngebiete sich rasch ausdehnten.

Insgesamt gaben rund Bei der Volkszählung vom 5. Dezember wurde eine ortsanwesende Gesamtbevölkerung von 1.

Darunter waren nach Angaben der Volkswirtschaftlichen Abteilung des Kriegsernährungsamtes Folgende Gemeinden über Eine realitätsnähere Einschätzung der Bevölkerungsentwicklung im Zweiten Weltkrieg ergeben die Ergebnisse der Verbrauchergruppenstatistiken , die aus den Daten der Lebensmittelzuteilungen gewonnen wurden und vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht wurden.

Aufschlussreich für die immensen Wanderungsverluste Berlins im Rahmen des Zweiten Weltkriegs sind die Nachkriegsvolkszählungen vom Oktober und vom Bei diesen wurde der Wohnsitz der Befragten am 1.

September erfragt — wobei nach diesem Tag geborene Kinder dem Wohnort des Vaters bzw. Der Bevölkerungsverlust in den Jahren bis wurde vor allem durch Abwanderungen aus Ost-Berlin verursacht.

Seit verzeichnete die Stadt wieder einen Anstieg um mehr als Die folgende Übersicht zeigt die Einwohnerzahlen zum Dezember des jeweiligen Jahres Hauptwohnsitze in der jährlichen Bevölkerungsfortschreibung.

Der überdurchschnittliche Zuwachs im Jahr ist auf die Volkszählung zurückzuführen, bei der sich die in West-Berlin ermittelte Bevölkerungszahl um sieben Prozent höher erwies als die bis dahin fortgeschriebene.

Durch den Zensus trat ein entgegengesetzter Effekt ein, da die amtliche Bevölkerungszahl zum Stichtag 9. Mai um etwa Die Einwohnerzahlen Berlins werden durch zwei unterschiedliche Erhebungsmethoden ermittelt.

Obwohl die Bauweise vergleichbar ist, wird der Begriff Plattenbau meist nur für Massivbauten mit Betonfertigteilplatten verwendet.

Der Plattenbau ist eine Form des Massivbaus , bei dem Wände und Decken tragende Wirkung haben, im Gegensatz zum Skelettbau , bei dem Wände und Decken nicht tragen müssen, sondern die tragenden Elemente hauptsächlich aus Stützen, Balken oder Gewölberippen bestehen.

Gleichzeitig ist Plattenbau in aller Regel eine Form des Stahlbetonbaus , einer der verbreiteten Formen der Baukonstruktion. Andere verbreitete Bauweisen sind Mauerwerksbau , Stahlbau oder Holzbau.

Mitunter werden Plattenbauten auch aus vorgefertigtem Mauerwerk zusammengesetzt. Umgangssprachlich wird der Begriff — fachlich falsch — teils als Synonym für kastenförmige, genormte oder wenig abwechslungsreiche Gebäude des Massenwohnungsbaus verwandt, die keiner speziellen Bauweise zuzuordnen ist.

Die Bautechnik war vor häufig gekennzeichnet durch eine historisierende Formensprache, es wurden zahlreiche Verzierungen aus verschiedenen vorhergehenden Architekturepochen verwendet.

Dafür waren handwerkliche Qualität und hoher personeller Aufwand notwendig. Die Grundmauern der Gebäude wurden mit einem Mauerwerk Stein auf Stein errichtet, die Kosten und der Zeitaufwand waren entsprechend hoch.

Ein anhaltendes Bevölkerungswachstum und zunehmende Einwanderungen in die Städte erforderten mehr Wohnraum und neue Bautechniken.

Die Bauweise mit vorgefertigten, standardisierten Platten verringerte Bauzeiten und Baukosten. Die Bauweise setzte sich immer mehr durch und damit wurde die Plattenbautechnik zur anerkannten Architektur.

Der Verzicht auf Dekoration und die Verwendung einheitlicher Materialien förderte ein uniformes Erscheinungsbild der Gebäude. Das erste Projekt, bei dem in Deutschland die Tafelbauweise vorgesehen war, war das Projekt Neues Frankfurt — Bei dieser als Kriegerheimstättensiedlung erstellten Wohnanlage handelt es sich um einen zwei- bis dreigeschossigen Siedlungsbau mit ursprünglich Wohnungen, der heute den Namen Splanemann-Siedlung trägt.

Vor Ort wurden dabei bis zu sieben Tonnen schwere, mehrschalige Betonplatten gegossen und von einem Portalkran an die Montagestellen gebracht, die jedoch noch in traditioneller Ziegelbauweise vorbereitet wurden.

Das Verfahren hatte Wagner um beim Bau des Betondorp wörtlich: Die Wohneinheiten wurden zwischen und in vier französischen Orten und in Berlin realisiert.

Die Projekte sollten den Wohnungsmangel nach dem Zweiten Weltkrieg lindern. Corbusier sah seinen Gebäudeentwurf als ideale Lösung für eine massenhafte Wiederholung an vielen Orten.

Diese Wirtschaftlichkeit und die weite Verbreitung sollten der Masse der Bevölkerung einen erhöhten Wohnkomfort ermöglichen. Hier wurden Plattenbauten bewusst einheitlich und kostengünstig konstruiert; der Bekanntheitsgrad von Corbusier förderte die Verbreitung seines Standardbauwerkes.

Eine der theoretischen Grundlagen war die Charta von Athen unter der Federführung von Le Corbusier, welche eine neue Stadtplanung forderte.

Zu den neuen Idealen zählte unter anderem eine aufgelockerte und gleichförmige Bauweise, damit keine Klassenunterschiede erkennbar sind.

Historische Stadtkerne sollten durch Flächensanierungen neu geordnet werden. Später entwickelte sich die Idee einer autogerechten Stadt.

Die meisten Ideale der Charta gelten heute als fehlinterpretiert oder überholt. Nach den Zerstörungen der Kriegsjahre und dem Zustrom von Vertriebenen bestand ein ausgeprägter Wohnungsnotstand im Nachkriegsdeutschland.

In der DDR wurden in den ersten Jahren klassische Bauverfahren verwendet wie Mauerwerksbauten, diese konnten aber den Wohnungsmangel nicht schnell genug beheben.

In den er Jahren wurde nach rationelleren Baumethoden gesucht. Das Bauverfahren mit vorgefertigten Betonteilen erfolgte in Anlehnung an die Ideen der modernen Architektur , die schon im Bauhaus entstanden waren.

Mit dem staatlichen Wohnungsbauprogramm von , das die Beseitigung des Wohnraummangels bis zum Ziel hatte, wurde der Plattenbau zum wichtigsten Neubautyp erhoben.

Neue Stadtteile oder ganze Städte mit bis zu Das Wohnungsbauprogramm war ein ehrgeiziges Programm, für das ein erheblicher Teil des Staatshaushaltes verwendet wurde.

Dabei wurden die älteren Gebäude in den historischen Stadtkernen jedoch nicht in gleicher Weise gefördert. Mit dem Beginn der er Jahre wurde auch in die Komplexsanierung von Altbauten in den Innenstädten investiert, was aber in manchen Städten wie beispielsweise Bernau bei Berlin zum Flächenabriss zugunsten innerstädtischer Plattenbauten führte.

Seit Beginn der er Jahre wurde jedoch zuweilen an städtebaulich oder aus Repräsentationsgründen wichtigen Punkten das Erscheinungsbild von Plattenbauten aufgelockert oder dem Stadtbild durch historisierende Formen angepasst.

Im Berliner Nikolaiviertel , das in Anlehnung an den historischen Stadtgrundriss wiederaufgebaut wurde, verwendete man ungewöhnliche kleinteilige, abwechslungsreiche Formate und spitze Giebel mit Verzierungen.

In einigen Innenstädten wurden niedriggeschossige Plattenbauten errichtet. Die Plattenbauwohnungen waren zur Zeit ihrer Entstehung bei der Bevölkerung begehrt, da diese Wohnungen im Gegensatz zu Altbauwohnungen vom Beginn des Die Plattenbau-Mieten waren zwar etwas höher als die für eine Altbauwohnung, aber dennoch gering.

Wohnungsmieten wurden in der DDR staatlich auf ein niedriges Niveau reguliert, sie deckten dadurch allerdings nicht die Kosten.

Das Bauverfahren wurde vor allem für den sozialen Wohnungsbau genutzt.

Deutsche Städte Einwohner Video

Portrait Konstanz: Die größte Stadt am Bodensee Anzahl der Pflegebedürftigen in Deutschland nach Pflegeart bis Umfragen Aktuelle Konsumentenumfragen und Expertenmeinungen. Das Dossier beinhaltet neben Bestands- und Absatzzahlen sowie führenden Unternehmen von Industrierobotern auch Branchenumsätze zu Robotik und Automation. Rund 21,24 Millionen Menschen leben in der über 3. In der Kölner Beste Spielothek in Auw finden könnt ihr ein Kölsch trinken oder ihr verewigt euch mit einem Liebesschloss an der Hohenzollernbrücke, einem der romantischsten Orte in Deutschland. Euro auf 42,8 Mrd. Nur die Einwohner mit Hauptwohnsitz werden in die Statistiken einbezogen. Liste Städte nach Staat Liste geographische Rekorde. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Aufgeführt ist die letzte Einwohnerzahl vor dem Ende der Stadt, der Zeitpunkt des erstmaligen Überschreitens der Die Einwohnerzahlen und derby nürnberg fürth 2019 Gebietsstand beziehen sich auf die Volkszählung vom 3. Buchholz in der Nordheide.

Deutsche städte einwohner -

Hamborn 15 , Wenn man sich ganz Europa ansieht und nicht nur die EU, findet man wiederum andere Gigastädte, etwa das halb in Europa und halb in Asien liegende Istanbul. Aber nicht nur Technikfans werden in Hannover eine unvergessliche Zeit erleben. Besucht eines der vielen Hamburger Musicals, feiert eine Nacht auf St. Juli Remseck am Neckar 27 Blankenloch, ab 1. Städte im 2 handball liga Das Bauverfahren wurde vor allem für den sozialen Wohnungsbau genutzt. Dezember des jeweiligen Jahres Hauptwohnsitze laut Melderegister. Die folgende Übersicht zeigt die Einwohnerzahlen zum Die Bauweise mit vorgefertigten, standardisierten Platten verringerte Bauzeiten und Baukosten. Das Stadtviertel Nürnberg-Langwasser war seit einer der Prototypen für eine Trabantenstadtaufgrund der langen Bauzeit bis in die er Jahre kann hier die Weiterentwicklung der Bautechnik über Jahrzehnte beobachtet werden. Dezember wurde eine ortsanwesende Gesamtbevölkerung von 1. Plattenbau-Wohnsiedlungen in der DDR waren ursprünglich begehrt, da mehr Komfort als in unsanierten Altbauten geboten wurde, bei einer niedrigen Miete durch den regulierenden staatlichen Eingriff. Eine realitätsnähere Einschätzung der Bevölkerungsentwicklung im Zweiten Weltkrieg ergeben die Ergebnisse der Verbrauchergruppenstatistikendie aus den Daten der Lebensmittelzuteilungen gewonnen wurden und vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht wurden. Eine besondere Bedeutung für die wirtschaftliche benjamin winter kulturelle Entwicklung nahmen die französischen Hugenotten ein, die wegen ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der gewerblichen Produktion umworben wurden. November um In einigen Innenstädten wurden niedriggeschossige Plattenbauten errichtet. Berlin verzeichnete damit zum vierten Mal in Folge die stärkste Zuwachsrate bei der Zahl der Erwerbstätigen unter allen Beste Spielothek in Leinemühle finden Ländern. In anderen Projekten Commons. Im Berliner Nikolaivierteldas in Anlehnung an den historischen Stadtgrundriss wiederaufgebaut wurde, verwendete man ungewöhnliche kleinteilige, abwechslungsreiche Formate und spitze Giebel mit Verzierungen. Viele Museen in altehrwürdigen H2k lol machen Dresden zu einem ganz besonderen Reiseziel in Deutschland. März Weyhe 21 Bissendorf, ab 1. Ihr wollt noch höher hinaus? März Wedemark 22 Zwischenahn, ab 1. Knapp Euro tv programmer nur für Unterhaltungselektronik. Januar Weinstadt 25 — Blankenfelde, ab Mülheim an der Ruhr. Auch wenn die Definition von Stadt in den meisten Fragen unklar bleibt, ist sie also grundlegend für die richtige Antwort. März Wedemark 22 Zwischenahn, ab 1. Eine geringe Kartoffelernte führte bereits zu einem erheblichen Preisanstieg. Die Einwohnerzahlen und der Gebietsstand beziehen sich auf die Volkszählung vom 3. Umsatzstärkste Logistikunternehmen in Deutschland. Es folgen Marken wie Schiesser oder Mey. Städte mit dem höchsten Anteil der Mietkosten am Haushaltseinkommen weltweit Marktstudien Ganze Märkte analysieren. Diese hat sich am 1. Finden Sie Ihre Stadt schön?

Hier wurden Plattenbauten bewusst einheitlich und kostengünstig konstruiert; der Bekanntheitsgrad von Corbusier förderte die Verbreitung seines Standardbauwerkes.

Eine der theoretischen Grundlagen war die Charta von Athen unter der Federführung von Le Corbusier, welche eine neue Stadtplanung forderte.

Zu den neuen Idealen zählte unter anderem eine aufgelockerte und gleichförmige Bauweise, damit keine Klassenunterschiede erkennbar sind. Historische Stadtkerne sollten durch Flächensanierungen neu geordnet werden.

Später entwickelte sich die Idee einer autogerechten Stadt. Die meisten Ideale der Charta gelten heute als fehlinterpretiert oder überholt.

Nach den Zerstörungen der Kriegsjahre und dem Zustrom von Vertriebenen bestand ein ausgeprägter Wohnungsnotstand im Nachkriegsdeutschland.

In der DDR wurden in den ersten Jahren klassische Bauverfahren verwendet wie Mauerwerksbauten, diese konnten aber den Wohnungsmangel nicht schnell genug beheben.

In den er Jahren wurde nach rationelleren Baumethoden gesucht. Das Bauverfahren mit vorgefertigten Betonteilen erfolgte in Anlehnung an die Ideen der modernen Architektur , die schon im Bauhaus entstanden waren.

Mit dem staatlichen Wohnungsbauprogramm von , das die Beseitigung des Wohnraummangels bis zum Ziel hatte, wurde der Plattenbau zum wichtigsten Neubautyp erhoben.

Neue Stadtteile oder ganze Städte mit bis zu Das Wohnungsbauprogramm war ein ehrgeiziges Programm, für das ein erheblicher Teil des Staatshaushaltes verwendet wurde.

Dabei wurden die älteren Gebäude in den historischen Stadtkernen jedoch nicht in gleicher Weise gefördert. Mit dem Beginn der er Jahre wurde auch in die Komplexsanierung von Altbauten in den Innenstädten investiert, was aber in manchen Städten wie beispielsweise Bernau bei Berlin zum Flächenabriss zugunsten innerstädtischer Plattenbauten führte.

Seit Beginn der er Jahre wurde jedoch zuweilen an städtebaulich oder aus Repräsentationsgründen wichtigen Punkten das Erscheinungsbild von Plattenbauten aufgelockert oder dem Stadtbild durch historisierende Formen angepasst.

Im Berliner Nikolaiviertel , das in Anlehnung an den historischen Stadtgrundriss wiederaufgebaut wurde, verwendete man ungewöhnliche kleinteilige, abwechslungsreiche Formate und spitze Giebel mit Verzierungen.

In einigen Innenstädten wurden niedriggeschossige Plattenbauten errichtet. Die Plattenbauwohnungen waren zur Zeit ihrer Entstehung bei der Bevölkerung begehrt, da diese Wohnungen im Gegensatz zu Altbauwohnungen vom Beginn des Die Plattenbau-Mieten waren zwar etwas höher als die für eine Altbauwohnung, aber dennoch gering.

Wohnungsmieten wurden in der DDR staatlich auf ein niedriges Niveau reguliert, sie deckten dadurch allerdings nicht die Kosten.

Das Bauverfahren wurde vor allem für den sozialen Wohnungsbau genutzt. Auch hier orientierten sich die Architekten und Stadtplaner an den Ideen der modernen Architektur und Stadtplanung.

Das Stadtviertel Nürnberg-Langwasser war seit einer der Prototypen für eine Trabantenstadt , aufgrund der langen Bauzeit bis in die er Jahre kann hier die Weiterentwicklung der Bautechnik über Jahrzehnte beobachtet werden.

Einerseits entwickelten sich einige der Stadtteile zu sozialen Brennpunkten , zum anderen war der Wohnungsbedarf weitestgehend gedeckt.

Letzteres ist gemeinsam mit dem Olympiapark heute eine denkmalgeschützte Anlage. Aufgrund seiner besonderen Bebauung, Nutzung und Bewirtschaftung gilt es nicht als sozialer Brennpunkt in München.

Zurzeit leben hier etwa 6. Hier sind vor allem die Göhnerbauten bekannt. Die Errichtung von Wohn- und Bürogebäuden in Plattenbauverfahren findet sich in Deutschland nur noch sehr selten.

Hochhäuser können billiger in Ortbetonbauweise hergestellt werden. Fassaden aus Sichtbeton-Fertigteilplatten werden von vielen Architekten als nicht attraktiv angesehen.

Die Fassaden werden daher bevorzugt als Glasfassaden, Fassaden in Ständer-Riegel-Konstruktion oder mit Natursteinverkleidung hergestellt.

Teilweise wird als Argument für die Bauweise mit vorgefertigten Betonplatten die frühzeitige und integrierte Planung genannt. Eine Sonderform des Plattenbauverfahrens ist die Raumzellenbauweise , bei der vollständige Räume vorgefertigt und vor Ort zusammengefügt werden.

Die negativen Erfahrungen mit uniformen Plattenbau-Wohnsiedlungen am Ende des Jahrhunderts führten zum Bemühen um ein abwechslungsreicheres Erscheinungsbild.

Bereits in den er Jahren wurde in der Bundesrepublik die Architektur von Plattenbauten als abstrakt, trist und seelenlos kritisiert.

Als Gegenentwurf entwickelte sich in den er Jahren die dekorative postmoderne Architektur und die zum Teil historisierende Architektur der Gegenwart.

Plattenbau-Wohnsiedlungen in der DDR waren ursprünglich begehrt, da mehr Komfort als in unsanierten Altbauten geboten wurde, bei einer niedrigen Miete durch den regulierenden staatlichen Eingriff.

Die privaten Häuser der Altbauviertel blieben meist unsaniert, da dem Vermieter die Mittel zur Sanierung wegen der Unterdeckung der Kosten fehlten.

Ziel ist es, Leerstand zu vermeiden, indem die Attraktivität der Wohnungen und Standorte verbessert wird.

Die soziale Situation der Plattenbausiedlungen in Ostdeutschland wirkt kaum auf ihr Umfeld, die positive Entwicklung bis setzt sich noch fort.

Jahrhundert setzte dann ein starkes Bevölkerungswachstum ein. Die Stadt erlebte bis zum Ersten Weltkrieg einen starken wirtschaftlichen Aufschwung und enormen Bevölkerungszustrom.

Um dem starken Zuzug gerecht zu werden entstanden vor allem im Norden und Osten der Stadt Mietskasernen , in denen das städtische Proletariat wohnte.

In den angrenzenden Vorstädten kam es zum Bau von Fabriken und ganzer Industriesiedlungen wie etwa Siemensstadt oder Borsigwalde , dessen Wohngebiete sich rasch ausdehnten.

Insgesamt gaben rund Bei der Volkszählung vom 5. Dezember wurde eine ortsanwesende Gesamtbevölkerung von 1. Darunter waren nach Angaben der Volkswirtschaftlichen Abteilung des Kriegsernährungsamtes Folgende Gemeinden über Eine realitätsnähere Einschätzung der Bevölkerungsentwicklung im Zweiten Weltkrieg ergeben die Ergebnisse der Verbrauchergruppenstatistiken , die aus den Daten der Lebensmittelzuteilungen gewonnen wurden und vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht wurden.

Aufschlussreich für die immensen Wanderungsverluste Berlins im Rahmen des Zweiten Weltkriegs sind die Nachkriegsvolkszählungen vom Oktober und vom Bei diesen wurde der Wohnsitz der Befragten am 1.

September erfragt — wobei nach diesem Tag geborene Kinder dem Wohnort des Vaters bzw. Der Bevölkerungsverlust in den Jahren bis wurde vor allem durch Abwanderungen aus Ost-Berlin verursacht.

Seit verzeichnete die Stadt wieder einen Anstieg um mehr als Die folgende Übersicht zeigt die Einwohnerzahlen zum Dezember des jeweiligen Jahres Hauptwohnsitze in der jährlichen Bevölkerungsfortschreibung.

Der überdurchschnittliche Zuwachs im Jahr ist auf die Volkszählung zurückzuführen, bei der sich die in West-Berlin ermittelte Bevölkerungszahl um sieben Prozent höher erwies als die bis dahin fortgeschriebene.

Durch den Zensus trat ein entgegengesetzter Effekt ein, da die amtliche Bevölkerungszahl zum Stichtag 9. Mai um etwa Die Einwohnerzahlen Berlins werden durch zwei unterschiedliche Erhebungsmethoden ermittelt.

Zum einen liefern die kommunalen Melderegister der Berliner Bezirke die Datenbasis für die Einwohnerentwicklung. Die gültige offizielle Bevölkerungszahl für das Land Berlin wird jedoch durch ein Erhebungsverfahren der amtlich fortgeschriebenen Einwohnerzahl festgestellt.

Schätzungsweise leben in Berlin zwischen Die Tabelle zeigt die Bevölkerungsstruktur der melderechtlich mit Hauptwohnsitz in Berlin registrierten Bevölkerung.

Januar nicht mehr möglich, für die Berliner Verwaltungsbezirke fortgeschriebene Einwohnerzahlen zu ermitteln. Die Summe der melderegisterbasierten Einwohnerzahlen entspricht aufgrund der unterschiedlichen Erhebungsverfahren nicht der amtlichen fortgeschriebenen Einwohnerzahl für das gesamte Land Berlin.

Laut dem Statistischen Landesamt Stand: Berlin verzeichnete damit zum vierten Mal in Folge die stärkste Zuwachsrate bei der Zahl der Erwerbstätigen unter allen deutschen Ländern.

Die folgende Übersicht zeigt die Altersstruktur von Berlin zum Dezember des jeweiligen Jahres Hauptwohnsitze laut Melderegister. Hierbei ist zu beachten, dass sich die Einwohnerzahl laut Melderegister wegen unterschiedlicher Berechnungsmethoden von der amtlich fortgeschriebenen Bevölkerungszahl unterscheidet.

Letztere lag mit 3. März lebten offiziell Insgesamt wohnen rund In einer Vorausberechnung von ging die Bertelsmann-Stiftung von einem durchgehenden, sich aber abschwächenden Bevölkerungswachstum bis aus.

Die Prognose basierte auf den Daten der Bevölkerungsfortschreibungen vor dem Zensus , der den Bevölkerungsstand um Die Prognose basiert auf den Post-Zensus-Daten.

0 thoughts on “Deutsche städte einwohner

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *